Besinnliche Klänge in Arzberg

Unter dem Motto „Adagio“ luden wir heuer am 16.11. zum alljährlichen Cäcilien-Konzert in die Pfarrkirche Arzberg ein. Eine ganz besondere Überraschung war dabei die Aufteilung in ein Holz- und ein Brass-Ensemble, sowie in einen Trompetenchor, die abwechselnd ihre Stücke zum Besten gaben und durch ihre verschiedenen Klangfarben überzeugten. Zwischendurch luden Texte und Gedichte, vorgetragen von Melanie Sauseng und Christian Haberl, zum Nachdenken ein. Für Gänsehautmomente sorgte das Abschlussstück „Amazing Grace“, das von allen drei Gruppen gemeinsam dargeboten wurde. Das zahlreich erschienene Publikum zeigte sich begeistert und spendete kräftig Applaus.

Landesjugendblasorchester Akademie

Vom 1. bis 6. September wurde das Projekt „Landesjugendblasorchester Akademie Steiermark“ durchgeführt, bei dem auch unser Lukas teilgenommen hatte. Nach intensiver Probenarbeit, mit einigen Dozenten, gab es am 6. September im forumKLOSTER Gleisdorf ein meisterhaftes Abschlusskonzert.
Wir sind sehr stolz auf unseren Lukas und wünschen ihm weiterhin so viel Freude am Musizieren.

Ehrungen für Mitglieder und Unterstützende des Vereins

Beim alljährlichen Pfarrfest durften wir wie immer nicht nur bei Messe und Frühschoppen unser musikalisches Können zeigen, sondern gleichzeitig auch Auszeichnungen für unsere langjährigen treuen Mitglieder und Unterstützende vergeben. Heuer durften sich gleich 11 MusikerInnen über diese besondere Ehrung freuen.

Das Ehrenzeichen 10 Jahre in Bronze wurde verliehen an Sandra Glettler und Angelika Pieber; das Ehrenzeichen 15 Jahre in Silber bekam Wolfgang Auer-Karner. Das Ehrenzeichen 30 Jahre in Silber-Gold durften wir gleich dreifach vergeben, nämlich an Rudolf Brunnader, Franz Göbel jun., und Johann Karrer. Das Ehrenzeichen 40 Jahre in Gold wurde an unseren Kapellmeister Herbert Reisinger überreicht; das Ehrenzeichen 50 Jahre in Gold an Franz Göbel sen. Sogar das Ehrenzeichen 60 Jahre in Gold wurde heuer vergeben, nämlich an Franz Lackner. Josef Griebichler und unser Obmann Wilfried Lembacher erhielten das Verdienstkreuz in Silber am Band.

Ganz besonders freut es uns, unserer Frau Bürgermeister Mag. Eva Karrer das Ehrenkreuz in Bronze für ihre Tätigkeit zur Unterstützung des Vereins verleihen zu dürfen. Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich bei allen Geehrten für ihre Unterstützung und hoffen, dass sie noch lange und mit viel Freude bei uns im Verein dabei sein werden!

TAG DER BLASMUSIK

Am 20. Juni drehte sich in Arzberg alles rund um die Blasmusik. Angefangen hat der Tag mit einer hl. Messe und der Fronleichnamsprozession den wir selbst noch musikalisch umrahmten. Weiter ging es dann mit dem Frühschoppen der Elin Stadtkapelle Weiz.

Ab 12 Uhr gab es den Einmarsch der Kesselkapellen abwechselnd mit den Gästekonzerten.

Ebenso gab es ein Schätzspiel: gefragt war das Gesamtalter aller aktiven Musiker und Musikerinnen inklusive Marketenderinnen vom Musikverein Arzberg (Ergebnis 1783 Jahre). An dieser Stelle dürfen wir den ersten 3. Plätzen noch einmal herzlich gratulieren, wirklich gut geschätzt! 1. Platz: Florian Reitbauer mit 1782, 2. Platz: Andreas Pusterhofer mit 1787 und der 3. Platz: Johanna Klammler mit 1777.

Um 15:30 Uhr gab es dann das Gesamtspiel aller Kesselkapellen und Grußworte von unserem Obmann und unserer Frau Bürgermeisterin Eva Karrer. Ebenso wurde unserem Manuel eine neue Tuba überreicht. Ein großer Dank geht hier an unseren großzügigen Freund und Spender Franz Möstl, der es ermöglichte Manuel eine neue Tuba zu kaufen. Die Tuba wurde auch von Franz Möstl persönlich an Manuel überreicht.

Kurzzeitig bangten wir, dass es unser Fest abregnen würde, aber der liebe Wettergott hat es gut mit uns gemeint und so konnte uns zum Abschluss noch die „Woodstock-Kessel-Band“, zusammengesetzt aus allen 5 Kesselkapellen, vom feinsten unterhalten und ihre Stücke zum Besten geben. Diese Formation gab es so zum ersten Mal und ich glaube ich spreche im Namen von allen, wenn ich sage, dass wir uns über weitere Auftritte freuen würden 🙂

Ich hoffe euch hat unser Tag der Blasmusik gefallen – bis zum nächsten Mal! Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.

Frühlingskonzert

Musikalische Klangreise in Arzberg

Am 4. Mai luden wir bei unserem alljährlichen Frühlingskonzert zu einer internationalen Klangreise durch die Epochen der Musik ein.

Die Reise inkludierte alles von Klassik mit dem „Slavonic March“ von Antonin Dvořák, über italienisches Flair und französischen Charme mit „Addio Napoli“ und Eduard Strauß‘ Polka „Opern – Soirée“, bis hin zu amerikanischer Moderne mit „St. Elmo’s Fire“ und „Disney Film Favorites“. Ein besonderes Highlight war der Zwischenstopp bei den Schwarzfuß-Indianern in Kanada, deren exotische Klänge für Begeisterung sorgten. Reiseleiter war Otto Schinnerl, der wie immer gekonnt abwechslungsreich und niveauvoll durch das Programm führte. Das zahlreich erschienene Publikum zeigte sich sichtlich begeistert von unserer Darbietung und sparte nicht beim Applaus.

Polka-Walzer-Marschwertung

Am 30. März nahm der Verein bei der Polka-Walzer-Marsch-Wertung in St. Margarethen an der Raab teil. Wir durften als erste Kapelle nach der Mittagspause unsere drei Wertungsstücke (Freudentränen – Walzer, Gablonzer Perlen – Polka und Schöfeldmarsch) zum Besten geben. Wir erreichten bei der Wertung tolle 90,33 Punkte.

Wir sind stolz auf unsere Leistungen und freuen uns darauf diese Stücke beim Frühlingskonzert präsentieren zu können.

Jungmusikerleistungsabzeichen

Mit großem Stolz dürfen wir auch heuer wieder 3 fleißigen jungen Musikern zu ihren großartigen Leistungen beim diesjährigen Leistungsabzeichen gratulieren. Darunter sind Manuel Schönauer, er erreichte einen Ausgezeichneten Erfolg auf der Tuba, das Leistungsabzeichen in Bronze absolvierten Jakob Reisinger mit „Ausgezeichnetem Erfolg“  und Thomas Auer mit „Gutem Erfolg“ auf der Trompete.

Wir gratulieren allen drein zu ihren tollen Ergebnissen und wünschen weiterhin viel Freude und Spaß an der Blasmusik.

Neues Mitglied beim Musikverein

Georg Karrer unterstützt den Musikverein Arzberg seit Herbst 2018 beim Trompeten/Flügelhorn Register. Zu Georgs Hobbies zählt neben dem Musizieren auch noch das Skifahren. Beide Freizeitaktivitäten teilt er sich mit seinem Papa, neben dem er im Register auch seinen Platz gefunden hat.

Wir freuen uns sehr in Georg ein weiteres Mitglied gefunden zu haben und hoffen, dass er viel Freude am gemeinsamen Musizieren hat.

November

Am Abend des 17. Novembers durften wir das zahlreich erschienene Publikum im Rahmen unseres herbstlichen Kirchenkonzertes in Welten voller Gefühle und Stimmungen entführen. Melanie Sauseng und Marianne Scheer trugen dazu passend Texte und Gedichte vor, die unsere Zuhörer zum Nachdenken anregen sollten. Gesanglich unterstützte uns wieder Monika Kramer, die mit ihrer einzigartigen Stimme für Gänsehautmomente sorgte und unser Publikum sowie uns selbst in Staunen versetzte.

Ein ganz besonderer Abend war es auch für Georg Karrer, der seit September beim Musikverein dabei ist und für den es der erste offizielle Auftritt mit uns war.

Es war ein gelungener Konzertabend, den wir anschließend gemütlich mit unseren Gästen ausklingen ließen.